Therapien

Heilkunde nach Hildegard von Bingen

Mehr lesen / Text schließen

„Für das Wohl des Menschen gibt es die unerschöpfliche und organisierende Kraft der Natur“

Hildegard von Bingen gehört zu den bedeutsamsten Frauen des europäischen Mittelalters. Selbstbewusst beschäftigte sie sich mit vielfältigen Themen. Auf medizinischem Gebiet war sie umfangreich tätig, wegweisend findet man sie im Bereich der Theologie aber auch in der Kunst gab sie sich schöpferisch.

In der Heilkunde der Hildegard von Bingen geht es in gleichwertigem Umfang sowohl um das ganzheitliche Therapieren von Erkrankungen als auch um deren Vorbeugung. Sie betrachtet den Menschen eingebettet in Natur, Gesellschaft und Kosmos und ihn selbst darin als eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Nach ihrer Vorstellung kann auch nur Heilung geschehen, wenn alle drei Ebenen entsprechende Beachtung finden.

In diesem Sinne gestalte ich mit Ihnen gemeinsam ein ganzheitliches Therapie- oder Präventionskonzept, welches aus folgenden Teilen bestehen kann:

  • Ausleitung durch Hildegard’schen Aderlass
    Nächste Aderlasstermine: Termine nach telefonischer Vereinbarung
  • Kräuterheilkunde
  • Ernährungsempfehlungen / Heilfasten nach Hildegard von Bingen
  • Edelsteinheilkunde
  • Lebensberatung

Blutegeltherapie

Mehr lesen / Text schließen

Die Blutegeltherapie als ausleitendes Verfahren kann man auch als kleinen Aderlass bezeichnen.
Im Speichel der Blutegel befinden sich verschiedene Inhaltsstoffe. Die bekanntesten davon sind Eglin und Hirudin.
Eglin wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend.
Hirudin hemmt die Blutgerinnung, was sich positiv auf die Fließeigenschaft des Blutes auswirkt.

Heilhypnose

Mehr lesen / Text schließen

Die Hypnose ist so alt wie die Menschheit selbst.
Im Hinduismus, im alten Ägypten, bei Griechen und Römern war der Trance-Zustand bekannt. Auf den englischen Arzt James Braid (1795-1860) geht die Bezeichnung Hypnose zurück.

In der modernen Heilhypnose, die auf den amerikanischen Psychiater Milton Erickson zurückgeht, ist der Patient auch in Trance Gesprächspartner des Therapeuten. Der Patient hat selbst in tiefster Trance das Gefühl der Selbstbestimmung. Der Erfolg der Arbeit in Hypnose hängt maßgebend von Ihrer Mitarbeit und Ihrer Aktivität als Patient ab. Und - es geschieht nichts gegen den Willen des Patienten. Denn es sind Ihre Lösungen und Antworten aus Ihrem tiefsten Unterbewusstsein, zu Ihrem Wohl und gern mit meiner Unterstützung.

Das Besondere – im Trancezustand gelingt es, mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten. Alles, was wir irgendwann gefühlt haben, ist in unserem Unterbewusstsein gespeichert und in Trance abrufbar. Zum Beispiel drehen sich Menschen mit ihren Problemen im Kreis, wie in einem Gedankenkarussell. Die immer gleichen belastenden Muster werden wieder und wieder gedanklich durchlebt. Obgleich den Betroffenen klar ist, dass es einer Veränderung bedarf, sind sie nicht in der Lage die eingefahrenen Gleise zu verlassen. Blockaden und Glaubenssätze dieser Art verlangen nach einer positiven Wendung!

Reflexzonentherapie

Mehr lesen / Text schließen

Die Zonen der Fußsohle stehen in energetischer Beziehung zu Organen, Muskeln und Gelenken des Körpers, wodurch diese in sanfter und nachhaltiger Weise beeinflusst werden können.
Dadurch kann sie aus naturheilkundlicher Sicht zur Diagnose von Störungen herangezogen werden und findet als therapeutisches Mittel bei unterschiedlichen Beschwerden Anwendung.

Massagen

Mehr lesen / Text schließen

Sei es Entspannung oder Anregung – durch verschiedene Massageformen werden Impulse gesetzt für eine positive Körperwahrnehmung, geistige Klarheit und seelisches Gleichgewicht.

Folgende Massagen setze ich je nach Beschwerdebild ein:

  • Fußreflexzonenmassage
  • Klassische Massage
  • Aromamassage
  • Ayurvedische Massage mit Shirodhara
  • Klangschalen Massage nach Hess
  • Biodynamische Massage nach Boyesen

Minimalinvasive ästhetische Hautkorrekturen mit Hochfrequenztechnik

Mehr lesen / Text schließen

Die minimalinvasiven Hautkorrekturen mit Hochfrequenzstrom kommen infrage bei nicht krankhaften Hautveränderungen.
Die Korrekturen verlaufen in der Regel unblutig sowie weitgehend narbenfrei und schmerzarm.